Hygiene-Maßnahmen im Stadion Brötzinger Tal

Stand:  16.09.2021

Um die Verbreitung des Coronavirus bestmöglich einzugrenzen gelten im Stadion Brötzinger Tal aktuell folgende Regelungen:

Die 3G-Regel wird angewandt. Es werden also nur Besucher eingelassen, die entweder geimpft, genesen oder maximal 24 Stunden vorher negativ auf Corona getestet wurden (Antigen-Schnelltest oder PCR-Test, kein Selbsttest). In jedem Fall ist ein entsprechender Nachweis (inkl. Personalausweis) vorzuzeigen. Für Spieler und Funktionäre der Gastmannschaft genügt die vom Verband überlassene verbindlich unterschriebene Erklärung.

Im Stadion ist immer dann ein Mund-/Nasenschutz zu tragen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. In Innenräumen (z. B. Toilette) ist immer ein Mund-/Nasenschutz zu tragen.

Jeder Besucher muss beim Betreten des Stadions seine Kontaktdaten hinterlegen. Dies geschieht entweder durch Nutzung der Luca-App oder durch Ausfüllen einer am Eingang ausliegenden Registrierung auf Papier. Inhaber einer personifizierten Dauerkarte oder eines personifizierten elektronischen Tickets werden beim Einlesen des Tickets automatisch registriert. Dann ist das Ausfüllen des Formulars nicht nötig.

Diese Regelungen gelten für alle Personen, die das Sportgelände betreten. Also auch für Spieler, Betreuer, Funktionsteam und weitere Helfer, etc.

Hier finden Sie das ausführliche Hygiene-Konzept
Diese Maßnahmen können je nach Entwicklung der Situation auch kurzfristig geändert, bzw. angepasst werden. Bitte informieren Sie sich nochmals unmittelbar vor dem Besuch des Stadions