Perfekter Start in die neue Saison

Perfekter Start in die neue Saison

1. CfR Pforzheim – 1. FC Rielasingen-Arlen 4:2 (3:0)

Einen Start nach Maß erwischte die Erste Mannschaft des 1. CfR am heutigen Samstag gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen. Bei traumhaften äußeren Bedingungen hatte Volker Grimminger die Qual der Wahl, was die Start-Elf betrifft. Denn bis auf Patrick Souza waren alle Spieler einsatzfähig.

Direkt mit dem Anpfiff legten die Hausherren auch gleich mächtig los. Emre Kahriman zielte nach schöner Vorarbeit von Robin Münst bereits nach wenigen Sekunden zum ersten Mal auf das Gästetor.

Nach 7 Minuten konnten die Zuschauer in der KRAMSKI-ARENA zum ersten Mal jubeln. Ein perfekter Paß von Demarveay Sheron aus der eigenen Abwehr heraus kam genau auf Konstantinos Markopoulos. Der tanzte seinen Mitspieler geschickt aus und lüpfte den Ball gekonnt über den herauseilenden Keeper hinweg in die Maschen.

In den Folgeminuten prasselte ein Angriff nach dem anderen auf die in dieser Phase völlig überforderten Gäste ein. Markopoulos, Münst, Kahriman, Macorig und Lulic scheiterten.

Nach 34 Minuten war es dann aber wieder soweit: Alexander Götz ging auf der rechten Seite bis zur Grundlinie und flankte schön nach innen auf den Elfmeterpunkt. Dort brachte sich Markopoulos bereits in Stellung und wuchtete die Kugel mit einem strammen Kopfball in die Maschen.

Nur kurz danach hatte der geborene Grieche die Gelegenheit, die Führung noch auszubauen. Er scheiterte aber am Pfosten. Kurz vor der Pause war Markopoulos dann wieder im Mittelpunkt. Dieses Mal wurde er im 16er wieder angespielt, legte den Ball aber ab auf Wycliff Yeboah, der aus 10 Metern gezielt ins lange Eck vollstreckte. So ging es in die Kabinen.

Gästetrainer Michael Schillinger stellte in der Pause seine Mannschaft um und brachte mit Berger, Arutunjan und Nikol drei neue Spieler. Das sollte sich auszahlen. Denn in der zweiten Halbzeit kam sein Team wesentlich besser ins Spiel. Begünstigt wurde dies natürlich auch dadurch, dass die Hausherren einen oder zwei Gänge zurückschalteten.

Rielasingen-Arlen hatte nun mehr Möglichkeiten. In der 65. Minute erzielte der starke Albert Malaj dann den 3:1-Anschlusstreffer. Ein zu kurz abgewehrter Freistoß kam zu dem 24jährigen, der von halbrechter Position, 18 Meter vor dem Tor abzog und unhaltbar flach ins lange vollstreckte.

Volker Grimminger brachte nun mit Salvatore Catanzano und Alessio Allkollari zwei neue Offensiv-Kräfte. Eine Viertelstunde vor Schluss kam Serkan Baloglu für Alexander Götz um mehr Stabilität in die Defensive zu bringen. In der 87. Minute musste Mateo Drljo im CfR-Tor das zweite Mal hinter sich greifen. Erneut war Malaj zur Stelle. Nur halbherzig attackiert tankte sich der Stürmer von einer Seite des Strafraums auf die andere und zog schließlich mit Power ab. Erneut flog der Ball ins lange Eck, erneut war Drljo ohne Abwehrmöglichkeit.

Jetzt wurde es nochmal spannend. Rielasingen wollte nun unbedingt noch den Ausgleich. Volker Grimminger wechselte nochmal. Stanley Ratifo kam für den starken Konstantinos Markopoulos. Und Ratifo bedankte sich auf seine Weise. Nur kurz nach seiner Einwechslung steckte Catanzano an der Strafraumkante den Ball schön durch für den 27jährigen Stürmer, der nicht lange fackelte und den Ball unter dem Jubel der Zuschauer in die Maschen drosch.

Das war die endgültige Entscheidung. Rielasingen kam dennoch zu einem Treffer, aber das Tor wurde wegen einer vorausgegangenen Abseitsstellung von Schiedsrichter Adem Muliqi nicht anerkannt.

Dann war auch Schluss in der KRAMSKI-ARENA. Die Zuschauer auf Pforzheimer Seite waren sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung ihrer Mannschaft. Auch Volker Grimminger zeigte sich angetan, auch wenn ihm der Leistungsabfall in der zweiten Halbzeit nicht gefallen hatte.

„Wir haben eine sehr junge Mannschaft. Da sind solche Fehler drin, da muss man einfach noch ein paar Abstriche machen. Daran arbeiten wir, und die werden wir mit der Zeit auch abstellen. Die Jungs haben heute ein tolles Spiel abgeliefert.“

Der 1. CfR Pforzheim startet also mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison. Am kommenden Samstag wartet gleich die nächste schwere Aufgabe auf das Team. Um 14 Uhr ist Anpfiff beim 1. Göppinger SV, dem auch in dieser Saison eine gute Rolle prognostiziert wird. Das nächste Heimspiel bestreitet die Mannschaft dann am Mittwoch nächster Woche, wenn der SSV Reutlingen in der KRAMSKI-ARENA gastiert. Spielbeginn beim Abendspiel ist um 19 Uhr.

fupa

Der FuPa-Liveticker des 1. CfR mit allen Infos zum Spiel

pz_klein

Pforzheimer Zeitung 06.08.2022:  CfR Pforzheim feiert verdienten Auftaktsieg

BILDER  (von Stefan Fränkle)

No Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published.