COVID-19 hält die Welt in Schach – der 1. CfR wehrt sich

COVID-19 hält die Welt in Schach – der 1. CfR wehrt sich

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen wurde weltweit das öffentliche Leben auf ein Minimum zurückgefahren. Der Gesundheitssektor bereitet sich auf zunehmende Infektionszahlen und viele schwere Krankheitsverläufe vor. Zehntausende Unternehmen müssen erhebliche wirtschaftliche Einbußen hinnehmen oder bangen gar um ihre Existenz.

Auch Fußballvereine wie der 1. CfR Pforzheim sind direkt von der Pandemie betroffen. Noch 7 Heimspiele hätte der Verein in dieser Saison auszutragen. Darunter auch das Spiel gegen den Tabellenführer, VfB Stuttgart II, zu dem viele Zuschauer erwarten werden. Aber vor allem natürlich das Derby gegen den FC Nöttingen, bei dem der 1. CfR mit über 1500 Zuschauern gerechnet hat.

Ob die Saison zu Ende gespielt werden kann, steht derzeit in den Sternen. Bis mindestens Ende April sind erst einmal alle Spiele abgesagt. Selbst wenn die Saison bis Ende Juni verlängert werden würde, ist es im Moment schwer vorstellbar, wie die restlichen 14 Spiele noch absolviert werden könnten.

„Alleine durch Eintritt und Bewirtung sprechen wir über fehlende Einnahmen von mindestens 80.000 EUR“, so Markus Geiser,Vorstandsvorsitzender des Pforzheimer Traditionsvereins. „Die Situation ist für uns existenzbedrohend.“

Aber die Verantwortlichen lassen nichts unversucht, um den Fortbestand des vor 124 Jahren gegründeten Vereins zu sichern.

Hier kommen nun auch die Mitglieder und Fans der Vereins ins Spiel. Am 5. Mai 2020, also genau 124 Jahre nach Gründung des 1. FC Pforzheim veranstaltet der 1. CfR ein imaginäres Spiel gegen den Virus. Fans sind aufgerufen, sich für 1 EUR eine Eintrittskarte für diese Partie zu sichern. Übertragen wird das Spiel per Liveticker. Trotz Versammlungsverbot verpassen Interessierte nichts.

Hier geht's zur Bestellung

Hier geht’s zur Bestellung

Wir freuen uns über jeden Kauf von Eintrittskarten über den Fanshop des Vereins. Die Bezahlung über PayPal oder per Überweisung ist einfach und geht ruck-zuck. Die exklusive Eintrittskarte samt Dankesschreiben erhält der Fan dann personalisiert mit seinem Namen spätestens nach 1-3 Tagen per Email zum selbst Ausdrucken zugeschickt. Gerne können Fans auch mehrere Karten ordern. Umso größer ist die Hilfe für den Verein.

Das Stadion Brötzinger Tal hat bisher nach dem Neu- und Umbau noch kein Pflichtspiel erlebt. In der Vergangenheit sahen die Zuschauer dort große Spiele. Viele davon mit vielen Zuschauern. Schaffen wir es, mit diesem Spiel die bisherigen Zuschauerrekorde zu übertreffen? Werden wir beim virtuellen Spiel mehr Zuschauer begrüßen können? Wir würden uns freuen.

 Beispiele bisheriger Spiele mit hoher Zuschauerresonanz:

  • 1920      15.000 Zuschauer            Repräsentativspiel  Süddeutschland – Zentralungarn
  • 1961      12.000 Zuschauer            DFB-Pokal  Pforzheim – Nürnberg
  • 1963      10.000 Zuschauer            Regionalliga  Pforzheim – Bayern München
  • 1988      12.000 Zuschauer            DFB-Pokal  Pforzheim – Bremen
  • 1991        8.500 Zuschauer            Relegation 2. Liga  Pforzheim – 1860 München
  • und einige mehr…

Auf geht’s Pforzheimer Fans. Unterstützt Euren 1. CfR Pforzheim. Kauft die Tickets für’s Geisterspiel, das unter dem Motto steht „Jetzt erst recht!“

⇒ Wer möchte, kann die Tickets auch telefonisch bestellen unter 07000 237 1896 ⇐

Comments (9)

  1. Avatar
    Jürgen Elsässer
    Mrz 28, 2020

    Wieso gibt es keinen Link mit dem man sofort auf die Bestellung kommt?

  2. Avatar
    Daniel Leucht
    Mrz 28, 2020

    Hätte gerne 2 Tickets!
    Geile Aktion

  3. Avatar
    Django Stahl
    Mrz 29, 2020

    Ich habe meine ersten 10 Karten geordert.DJANGO auf geht’s Blaue Wand

  4. Avatar
    Django Stahl
    Mrz 29, 2020

    Warum sperrt man unser Stadion und in der ganzen stadt wird auf den Baustellen geschafft???#^*

  5. Avatar
    Peter Sturm
    Mrz 29, 2020

    Werden diese Woche auch Tickets kaufen.Die blaue Wand wird grösser Django.

Leave a Comment

Your email address will not be published.